MENU
ueber_50_stellensuche

Über 50 und auf Stellensuche

Der Arbeitsmarkt gilt besonders für Arbeitsuchende über fünfzig als schwierig. Es heisst oft, dass Menschen über fünfzig auf dem normalen Weg fast nicht mehr vermittelbar sind. Allerdings tritt auch in der Schweiz ein Umdenken in diesem Bereich ein. Man erkennt den Wert der reiferen Menschen als Fachkräfte mit einer hohen Erfahrung in den unterschiedlichsten Gebieten an, zudem bringen sie meistens eine hohe Sozialkompetenz mit. Diese Ü-50 Arbeitsuchenden nutzen von Vorteil die heutigen Methoden, um auf sich aufmerksam zu machen und auch im «gesetzteren» Alter eine spannende und lukrative Stelle zu finden.



An die eigene Chance glauben!

Auch wenn es immer wieder heisst, dass es ältere Arbeitnehmende schwer haben, ist der Glaube an die eigene Chance enorm wichtig, dies wird jeder Headhunter und Mentaltrainer bestätigen. Und, wer sich auf den Arbeitsmarkt einbringen möchte, muss sich mit den aktuellen Methoden beschäftigen. Manche haben die Entwicklung im online Bereich in den letzten Jahren verpasst oder hatten schlicht keinen Bedarf im angestammten Beruf. Sie müssen nun nachholen, was viele junge Menschen heute schon in der Schule lernen. Doch das lohnt sich, und nach eventuellen Anfangsschwierigkeiten bekommen die meisten Freude am Computer und den Möglichkeiten in der Internet-Welt.

Business-Portale nutzen

Eine Nutzung des Internets ist dabei für die Suche nach einer neuen Position unerlässlich. Auf Business-Portalen wie Xing oder LinkedIn oder sogar bei Facebook kann man sich selbst präsentieren und dabei den Fokus auf die eigenen Erfahrungen und die Sozialkompetenzen legen. Für ältere Arbeitnehmende sind dies die wichtigsten Währungen: Berufserfahrung und Sozialkompetenz. Wo junge Arbeitnehmende bessere Chancen durch neue Techniken haben, sind ältere Angestellte vor allem dank ihrem reichen Erfahrungsschatz, ihrer Zuverlässigkeit und ihrer gelassenen Art ein Gewinn für jede Firma.

.. und die beruflichen Kontakte pflegen

Wer es nicht schafft, direkt durch die neuen Medien einen Job zu finden, hat hier eine andere wichtige Möglichkeit: Networking. Tauschen Sie sich mit früheren und aktuellen Kollegen aus, machen Sie sich auf die Suche nach Menschen, denen Sie im Arbeitsleben begegnet sind. Sie würden sich wundern, wie oft diese ein Sprungbrett in einen neuen Job sind.

Flexibilität zeigen

Natürlich sollte der eigene Wert auf dem Arbeitsmarkt nicht unterschätzt werden. Allerdings darf man sich auch nicht zu sehr auf die eigenen Vorstellungen beim Gehalt fixieren. Selbst die Stellung muss nicht unbedingt dem entsprechen, was Sie vorher gemacht haben. Lassen Sie sich auf die Arbeitswelt ein und erleben Sie durch neue Optionen einen zweiten Frühling in Ihrem eigenen Arbeitsleben.

Selbständigkeit?

Vielleicht macht es sogar Sinn, eine Selbständigkeit anzustreben. Hier kann man die eigenen Werte und Träume am besten leben. Oft wird man von der Familie und von Freunden dabei unterstützt.

Die Optionen sind also vielfältig - sich darauf einzulassen ist die eigentliche Kunst. Manchmal tritt jedoch auf der Suche nach einem Job eine leichte Lethargie ein. Lassen Sie sich davon nicht unterkriegen! Sie werden einen neuen Job finden. Am Ende werden Sie wieder eine Tätigkeit haben, die nicht nur Verdienst bedeutet, sondern auch eine Blüte für das eigene Leben. Arbeiten Sie mental und fachlich an sich - dann ist es nur eine Frage der Zeit.

Aktuelle Themen:

Inserat publizieren Bern