Projektleiter*in Migration und Rassismus

von: Stadt Bern | Ort: Bern
N: StadtBern

60 – 80 %

Ihre Tätigkeiten

  • Leitung von Projekten im Bereich Rassismus und Migration (u.a. DeutschBon)
  • Gegebenenfalls Übernahme von Führungsunterstützung
  • Mitarbeit in stadtverwaltungsinternen und -externen Gremien und Projekten
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erarbeiten von Grundlagen, Konzepten und Stellungnahmen
  • Fachberatungen, Schulungen und Vernetzung

Ihr Profil

  • Master in Geistes- und Sozialwissenschaften oder vergleichbarer Werdegang
  • Fachliche und gerne auch biografische Expertise im Bereich Migration und Rassismus
  • Mehrjährige Projektleitungserfahrung; insbesondere im Spannungsfeld zwischen Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit
  • Ausgezeichnete mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Idealerweise gute Vernetzung in der Stadt Bern und im Migration- und Rassismusbereich

Für weitere Auskunft steht Ihnen Floride Ajvazi, Stv. Leiterin Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen, 031 321 64 34 / floride.ajvazi@bern.ch gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen.

personaldienst.bss@bern.ch

Bewerbungsfrist: 28. Juli 2024

Die Bewerbungsgespräche finden in der Woche vom 5. – 8. August 2024 statt.

Lebensqualität: Ein einziges Wort sagt aus, warum es sich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bern jeden Tag lohnt, sich einzusetzen. Für ihre Stadt, für die Menschen, die gerne hier leben.

Die Fachstelle für Migrations- und Rassismusfragen ist die städtische Ansprechpartnerin für Fragen rund um Migration, Rassismus und Diversität in der Stadt Bern.

N: StadtBern

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf local-jobs.ch. Vielen Dank!